Virus verhindert erneut unseren Budenzauber rund um die Basilika

Weihnachtsmarkt Nikolaus

Bereits 2020 war der Markt wegen der Pandemie abgesagt worden. Damals gab es aber einen virtuellen Markt, der sehr gut angenommen wurde und viele Klicks hatte. Die FN haben bei Bürgermeister Markus Günther nachgefragt. Günther ist auch Vorsitzender des Stadtmarketingvereins „Walldürn gemeinsam“.Nichts wird es 2021 mit dem Budenzauber rund um die Basilika. Auch in diesem Jahr fällt der beliebte Weihnachtszauber aus. Die Coronapandemie machte alle Hoffnungen zunichte.

Angesichts der dramatisch steigenden Corona-Zahlen und der Alarmstufe in Baden-Württemberg, gab es keine andere Möglichkeit. Seit 17. November gilt die 2 G-Regel. Es geht jetzt darum, größere Menschenansammlungen möglichst zu vermeiden und sich solidarisch mit älteren und kranken Menschen zu zeigen.

„Der Stadtmarketingverein Walldürn gemeinsam hatte sich bereits vor geraumer Zeit entschieden, keinen Weihnachtszauber um die Wallfahrtsbasilika herum durchzuführen. Angesichts der epidemischen Lage wollten wir Menschenansammlungen auf engen Raum vermeiden“, so der Bürgermeister weiter.

Zudem hätte es zu viele Zu- und Abwege zum Veranstaltungsgelände gegeben, an denen man die Kontaktnachverfolgung und gegebenenfalls die entsprechenden G-Regelungen hätte kontrollieren müssen.

Aus diesem Grund nahmen Stadtverwaltung und das Odenwälder Freilandmuseum die Planungen für einen Weihnachtsmarkt im Gottersdorfer Museumsgelände auf. „Da es sich um ein geschlossenes und gleichermaßen weitläufiges Areal handelt, wäre die Umsetzung entsprechender Kontrollen, aus unserer Erfahrungen anderer Veranstaltungen heraus, möglich gewesen“, sagte der weiter.

Aber: „Im Rahmen unseres Monitorings bezüglich der Entwicklung der Fallzahlen war jedoch bereits Anfang des Monats absehbar, dass wir uns zum Durchführungszeitpunkt in der Alarmstufe befinden werden. Ebenso war uns auch klar, dass unter dieser Situation eine erneute Ministerpräsidentenkonferenz weitere verschärfende Maßnahmen mit sich bringen würde.“ Die Ergebnisse waren dann am Donnerstag bekannt.

„Letztlich haben wir also auch hier – schweren Herzens – die Planungen gestoppt. Die Durchführung einer solchen Veranstaltung geht auch mit der entsprechenden Verantwortung für die Gesundheit aller Besucherinnen und Besucher einher. Das Abhalten des Marktes unter den aktuellen Bedingungen ist für mich weder vertretbar noch verhältnismäßig“, so Günther.

Aktiv wird der Stadtmarketingverein zum Nikolaustag. Nachdem am Nikolaustag auch keine weitere Aktion möglich sein wird, möchte „Walldürn gemeinsam“ den Kindern zum Nikolaustag am 6. Dezember eine kleine Freude mit einem Schoko-Nikolaus bereiten. Der Nikolaus wird in allen Kindergärten die leckere Süßigkeit austeilen.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com